0
0,00 €
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer.

Explore Scientific AR127 Air-Spaced Doublet

Explore Scientific

Explore Scientific AR127 Air-Spaced Doublet

Bestellnummer: 0114127
127mm Grossfeldachromat mit hochwertiger Mechanik
  • 127mm f/6,5mm Achromat
  • 99% Zenitspiegel mit Reduzierer 2"/1,25"
  • Hochwertiger 8x50 Sucherfernrohr
  • Abnehmbare Taukappe
  • Mit Griff und Universalschwalbenschwanzplatte
  • Tragegriff mit Montagemöglichkeit für fotografisches Zubehör
 
auf Lager, versandfertig in 1-2 Werktagen.
659,00 € *
Menge:
Material Tubus
Aluminium
Optische Bauart
Achromatischer Refraktor
Zielgruppe
Einsteiger
Fortgeschrittene
Nettogewicht optischer Tubus (inkl. Zubehör) (kg)
6.8
Maximale empfohlene Vergrößerung
250
Tubus-Durchmesser (mm)
131
Tubus-Länge (mm)
864
Einsatzbereich
Deep-Sky Beobachtung
Deep-Sky Fotografie
Mondbeobachtung
Mondfotografie
Planetenbeobachtung
Objektiv-Durchmesser (mm)
127
Brennweite (mm)
825
Auflösungsvermögen (Bogensekunden)
1
Typ der Vergütung
Enhanced Multilayer Desposition (EMD)
Okularaufnahme Steckdurchmesser (mm)
50.8
Fokussiertrieb
2" Crayford-Fokussierer mit 10:1 Untersetzung
Sucherfernrohr
8 x 50 mm
Breite Bildfeld im Kleinbildformat 24x36 mm (°)
2.5
Höhe Bildfeld im Kleinbildformat 24x36 mm (°)
1.7
Farbe
weiß
Staubschutzdeckel
für Frontlinse und Okularstutzen
Montierungsart
Optik ohne Montierung
Lieferumfang
Abnehmbare Taukappe - Staubschutzkappen vorne und hinten - Fernrohrwiege mit Griff und Universalschwalbenschwanzplatte - 2" Crayford-Fokussierer mit Untersetzung - 8x50 Sucherfernrohr mit justierbarem Halter - 2.0" 99% hochreflektierendem Zenithspiegel mi
Garantie (Jahre)
3
In den Großfeldachromaten von Explore Scientific kommt der klassische Refraktor mit zweilinsigem Luftspaltobjektiv nach Fraunhofer in einer Version mit kurzer Brennweite (f/6,5) zum Einsatz, um eindrucksvolle Beobachtungen von großen Objekten zu ermöglichen. Diese hochwertigen Optiken liefern atemberaubende Bilder von Deep-Sky Objekten - das "Spazierensehen" in der Sommermilchstraße und die Beobachtung von großen Objekten wie dem Andromedanebel und dem Orionnebel entwickeln mit diesen Teleskopen Suchtpotential - es ist aber natürlich auch die Beobachtung von Doppelsternen, Planeten und dem Mond möglich - und das alles für einen Bruchteil des Preises, den Sie für einen apochromatischen Refraktor ausgeben müssten.Endlich können Sie einen hochwertigen Refraktor für eine relativ bescheidene Summe erwerben.

Wir haben bei der Entwicklung großen Wert darauf gelegt, daß diese Refraktoren den harten Betrieb während eines Teleskoptreffens oder im Rahmen einer Schuldemonstration aushalten. Aus diesem Grund haben wir auf die Verarbeitung und Dimensionierung der mechanischen Teile ebenso großen wert gelegt, wie auf die Fertigung der Optik. .Die Explore Scientific Großfeldachromaten sind standardmäßig bereits mit einem hochwertigen Fokussierer mit Untersetzung, Klemmung und Klemmringen, sowie mit einem 99% reflektierenden dielektrischen Zenitspiegel mit 2" Durchmesser und einem großen 8x50 Sucherfernrohr ausgestattet. Sie können sich darauf verlassen, daß die Verarbeitung und Konstruktion diesees Teleskops Ihnen viele Jahre störungsfreien Betrieb ermöglichen wird.

Voll Multivergütete Optiken Um das Leistungsvermögen und den Kontrast der Optiken in ihrer justierbaren Fassung zu maximieren und Streulicht zu vermeiden sind alle optischen Flächen multivergütet. Selbstverständlich werden alle Geräte vor der Auslieferung justiert, um eine volle Leistung zu gewährleisten . Auch wenn Sie das wahrscheinlich niemals brauchen werden - die Linsenfassung der Explore Scientific Großfeldachromate kann justiert werden, sollte das einmal nötig sein. Eine Vielzahl von Streulichtblenden im Tubus sorgt zuverlässig für eine Ablenkung und Abschirmung von Streulicht für maximalen Gesichtsfeldkontrast.

Hochwertiger Crayford-Fokussierer mit Untersetzung Die Explore Scientific Großfeldachromaten sind standardmäßig mit einem hochwertigen 2" Crayford-Fokussierer mit Untersetzung ausgestattet. Die Okularaufnahme verwendet einen Klemmring um das Okular oder die Kamera vor Klemmspuren zu schützen. Mit der eingebauten Untersetzung ist es ein Kinderspiel den Schärfepunkt präzise anzufahren.

In den Nächten mit ausgezeichneter Luftruhe kann der Anblick der Ringe des Saturn das Herz jedes Amateurastronomen höher schlagen lassen. In Nächten wie diesen bauen Beobachter ihre Instrumente auf und schrauben die Vergrößerung bis an das Limit, um ein Maximum an Details an Planeten zu sehen. Diese Art der Beobachtung ist nicht nur ein Erlebnis - es ist auch ein harter Test für die optische und mechanische Leistungsfähigkeit eines Teleskops. Viele Fernrohre werden nur mit einem einfachen Fokussierer ausgeliefert - dann kann schon eine leichte Berührung des Fokussierers die Schärfe des Bildes vollständig ruinieren und das schöne Beobachtungserlebnis in einen frustrierenden nächtlichen Kampf mit den Unzulänglichkeiten der Technik verwandeln. Aus diesem Grund liefern wir bei der gesamten Serie der Explore Scientific Großfeldachromaten einen hochwertigen Crayford-Fokussierer mit einstellbarer Friktion, Klemmung und Untersetzung aus. Der Fokussierer ist der Teil eines Teleskops, der am häufigsten bewegt wird. Sie werden merken, daß sich hier die verbaute Qualität dramatisch positiv bemerkbar macht.

Rohrschellen mit Tragegriff und Universalschwalbenschwanz Der Tubus der Großfeldachromaten wird von zwei Rohrschellen gehalten, die mit einem Tragegriff und einer Universal-Schwalbenschwanzschiene ausgestattet sind. Die Justierbare Montageschiene der Großfeldachromaten passt an viele beliebte parallaktische und azimutale Montierungen von Explore Scientific, Vixen, Meade und vielen anderen Herstellern. Statt die Schiene aus Gussaluminium herzustellen haben wir uns entschlossen das Teil aus extrudiertem Aluminium herzustellen um zusätzliche Stabilität zu schaffen. Schließlich ist die Schiene das Teil, das das Teleskop sicher mit der Montierung verbinden muß. Wir haben auch Justageschrauben mit Konterung eingebaut um die Neigung des Teleskops zur Montierungsplatte justieren zu können - eine wichtige Verstellmöglichkeit bei der Verwendung des Teleskops auf einer deutschen Montierung mit automatischer Objektpositionierung.

Beobachtungskomfort und die Bewahrung wertvollen Lichts Der präzise polierte, dielektrisch beschichtete Zenitspiegel beinhaltet einen Adapter auf 1.25" und ist mit Staubschutzkappen ausgestattet die den Spiegel schützen. Der Zweck eines Zenitspiegels ist es, das Okular sicher zu halten und eine bequeme Einblickposition zur ermöglichen. Explore Scientific liefert als Standardzubehör einen zwei Zoll durchmessenden dielektrisch beschichteten Zenitspiegel mit. Das leichte, aus einem Stück gefertigte Gehäuse hält den präzise polierten Spiegel sicher und ermöglicht so eine genaue Ausrichtung. Die hochreflektierende Beschichtung (99% Reflexion) besteht aus vielen dünnen dielektrischen Schichten und liefert so eine maximale Bildhelligkeit. Sowohl die 2" als auch die 1.25" Okularaufnahme weisen Klemmringe auf, statt einer einfachen Klemmschraube, um nicht nur Ihr wertvolles Zubehör sicher zu halten, sonder auch um Druck - und Kratzspuren auf dem Einsteckstutzen zu vermeiden. Die Steckhülse des Zenitspiegels nimmt Filter mit 48mm Standard-Filtergewinde auf.

8x50 Sucherfernrohr Das Explore Scientific 8x50 Sucherfernrohr besitzt ein wahres Gesichtsfeld von 6°. Die vergütete Optik liefert ein helles, hoch aufgelöstes Bild, so daß viele schwache Sterne und Nebel erkannt werden können. Das erleichtert das präzise Zentrieren der Objekte sehr. Der 8x50 Sucher wird von einer Halterung mit sechs Justierschrauben gehalten. Zum Scharfstellen des Suchers kann das Objektiv verstellt werden.

Ähnliche Produkte